Schulprofil für das Gymnasium Veitshöchheim

Das Gymnasium Veitshöchheim ist das staatliche naturwissenschaftlich-technologische, sprachliche und wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium im nordöstlichen Landkreis Würzburg.

Es setzt sich zum Ziel, junge Menschen zu aufgeklärten, selbstbewussten, leistungswilligen, lebenszugewandten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu erziehen.

Für Unternehmungen und Entscheidungen der Schule ist es kennzeichnend, dass die Gruppen der Schulgemeinschaft beteiligt werden und dass Beschlüsse für alle transparent und nachvollziehbar zustande kommen.

Diese Ziele verfolgt das Gymnasium Veitshöchheim auf verschiedenen Ebenen und Wegen:

1 Erziehungsverantwortung und Kommunikation

Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte bekennen sich zu einer gemeinsamen Verantwortung für Erziehung und Bildung.

Sie alle nutzen die vielfältigen Möglichkeiten, sich aktiv am Schulleben zu beteiligen, gestalten dieses mit und suchen das offene und respektvolle Gespräch.

Ein direkter und umfassender Informationsaustausch ermöglicht enge und konstruktive Zusammenarbeit.

2 Wertevermittlung und Sozialkompetenz

Grundlegend für den Schulalltag ist das Streben nach gegenseitiger Achtung und wertschätzendem Umgang.

Im Rahmen der von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften gemeinsam erarbeiteten Schulverfassung wird das immerwährende Bemühen um die Durchsetzung der grundlegenden menschlichen und demokratischen Werte wach gehalten.

Konflikte im Zusammenleben werden als normal erachtet und ihre Lösung mit Mitteln der Gewaltfreiheit angestrebt.

Werteorientiertes Verhalten wird von allen an der Schulgemeinschaft Beteiligten erwartet.

3 Fach- und Methodenkompetenz

Zeitgemäße ganzheitliche Erziehung und vertiefte Allgemeinbildung zielen darüber hinaus auf Fach- und Methodenkompetenz sowie auf Teamfähigkeit.

Ihrer Vermittlung dienen Methoden- und Medienvielfalt im Unterricht, die regelmäßige Anwendung offener und projektorientierter Unterrichtsverfahren sowie die Förderung eigenverantwortlichen und selbst organisierten Lernens.

Verlässliches Fachwissen und Grundfertigkeiten stellen Bezüge zu Alltag und Lebenswelt der Heranwachsenden her und werden fächerübergreifend erworben und eingeübt.

So entstehen Kenntnisse und Kompetenzen, die zum fortgesetzten Lernen befähigen und in immer neuen Zusammenhängen angewendet werden können.

4 Vielfältige Angebote und aktives Schulleben

Ein großes Spektrum an außerunterrichtlichen Aktivitäten rundet das Bemühen um eine ganzheitliche Erziehung ab.

Die vielfältigen Angebote des Wahlunterrichts und die Teilnahme an Wettbewerben tragen den Neigungen der Schülerinnen und Schüler Rechnung und fördern ihre Kreativität in besonderem Maße.

Festliche Veranstaltungen der Schulfamilie pflegen die Gemeinschaft und bilden Höhepunkte im Jahreslauf.

5 Partnerschaften und Kontakte

Die Schule öffnet sich nach außen, indem sie Kontakte zu Wirtschaftsunternehmen und sozialen Einrichtungen unterhält.

Sie sucht den Austausch und die Kooperation mit anderen Schulen, mit Fachhochschulen und Universitäten.

Internationale Partnerschaften und Schülerbegegnungen weiten den Horizont und fördern das Verständnis für andere Kulturen.

6 Gebäude und Ausstattung

Das Gymnasium Veitshöchheim verfügt über ein modernes und freundliches Schulgebäude mit zeitgemäßer Sachausstattung.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft gehen verantwortungsbewusst mit dieser materiellen Grundlage um.

Darüber hinaus bemühen sie sich in Zusammenarbeit mit Sachaufwandsträger, Förderkreis und Sponsoren um die stetige Anpassung der Schulausstattung an die jeweiligen Erfordernisse des Lebensraumes Schule.