Besuch des Pompejanums in Aschaffenburg

Ein regelmäßiges fächerübergreifendes Projekt der Fächer Latein und Geschichte

Römische Geschichte, Topographie Roms und das Alltagsleben der Römer sind verbindende Lehrplanthemen beider Fächer in der 6. Jahrgangsstufe. Am Gymnasium Veitshöchheim werden sie seit Jahren durch eine fest im Jahresprogramm eingeplante Unterrichtsfahrt nach Aschaffenburg vertieft und veranschaulicht.

Der Besuch des Pompejanums, einer unter Ludwig I. errichteten originalgetreuen Kopie eines antiken Wohnhauses aus Pompeji, vermittelt unseren Schülern einen direkten Einblick in römische Wohnkultur. Im Rahmen einer interaktiven Führung lernen sie den Tagesablauf, die Aufgaben und die Lebensgestaltung aller Mitglieder einer wohlhabenden „familia“ zur Römerzeit kennen.

Als zweiter Programmpunkt bietet die Korkmodellsammlung im Aschaffenburger Schloss beeindruckende Nachbauten antiker römischer Bauwerke aus Kork. Kolosseum, Pantheon oder Titusbogen sind zwar bereits als Abbildungen aus Schulbüchern bekannt: an den dreidimensionalen Modellen jedoch, die zum Teil trickreiche Einblicke gewähren, ist das selbständige Entdecken von weiteren Details ein Muss – fast schon wie bei einer wirklichen Reise nach Rom …

Barbara Benda